Weiterbildung

Systemische Beratung DGSF

2-Jährige Weiterbildung mit der Möglichkeit einer Zertifizierung durch die DGSF* Eingangsvoraussetzungen hier

Hier werden Grundlagen familientherapeutischer, systemischer Schulen, systemische Diagnostik unter Einbeziehung transgenerationaler Prozesse vermittelt. Wissenschaftstheoretische und epistemologische Positionen, differenzielle Indikationsstellung, Einsatzbereiche, Settings der systemischen Beratung praxisnah unterrichtet und eine individuelle Bezugsmöglichkeit zur individuellen praktischen Arbeit  hergestellt. Hierbei stehen sowohl systemische Gesprächsführung, Fragetechniken, insbesondere emotive Gesprächsstile, als auch systemisch-integrative Interventionsmöglichkeiten und Moderationstechniken im Vordergrund.

 

Eine besondere Möglichkeit stellt auch der kreative Umgang der therapeutischen Arbeit mit eigens aus der Praxis entwickelten therapeutischen Spielen dar. Siehe auch Eltern-Kind-Coaching mit der Spiele Apotheke Neben aktuellen Entwicklungen finden auch Einblicke in die historischen Grundlagen der systemischen Beratung und die unterschiedlichen systemischen Schwerpunkte, wie Organisationsberatung, klassische Paar-und Familienberatung und die unterschiedlichen Aufstellungsmethoden statt.
Des Weiteren gehört zum Basiswissen, die Vermittlung von Fertigkeiten und Fähigkeiten  zum Aufbau und zur Durchführung unterschiedlicher, systemischer Settings. Auf dem Hintergrund Systemischer Beratung als Dienstleistung für unterschiedliche Klientensysteme, werden Kontextanalyse, Auftragsklärung, Motivation-, Lösungs-und Ressourcenorientierung  in Theorie  und Praxis gelehrt (u.a. Familien-und Paarberatung, Gruppensitzungen, MTF , Teamberatung). Insbesondere werden hierbei auch systemische Grundhaltungen und die Entwicklung einer beruflichen Identität  des Einzelnen vertieft.
Ein weiterer Schwerpunkt der Weiterbildung stellt die Vermittlung neuester Erkenntnisse und Theorien zu speziellen Familienzusammensetzungen (z.B. Patchwork- oder Adoptiv- und Pflegefamilien, oder mehrfach belastete Familien (durch  Flucht, Trauma, Krankheit, Migration, etc.) dar. Hier  wird der systemische Blick mit den neusten Erkenntnissen über transgenerationale Weitergabe z.B. von Trauma  ergänzt und die Möglichkeiten präventiver Maßnahmen und Interventionen gelehrt. Einfluss und Folgen von traumatischen Erfahrungen auf das Familiensystem und erweiternde  Generationsübergreifende Prozesse  werden vermittelt und eindrucksvoll erfahrbar gemacht. Ein weiteres wichtiges Thema ist die Qualitätssicherung, Zusammenarbeit mit anderen Facheinrichtungen, wie z.B.  Vernetzung, Kooperation etc.

 

Bitte lesen Sie dazu mehr in unserem Curriculum unter Weiterbildungsinhalte.

*Der Weiterbildungsgang Systemische Beratung umfasst eine 2-jährige Weiterbildung, die durch eine sorgfältige Evaluation abgeschlossen wird. Die Zertifizierung  durch die DGSF ist beantragt und wird erwartungsgemäß ab 2018 möglich sein.

 

Die Weiterbildung kann durch eine Aufbauweiterbildung Systemische Therapie ergänzt werden.   Sollten Sie bereits Module in von der DGSF anerkannten Weiterbldungsinstituten absoviert haben, werden diese Stunden angerechnet.

 

Bitte lesen Sie dazu unsere Weiterbildungsübersicht und das Weiterbildungscurriculum.

Eingangsvoraussetzungen

Systemische Beratung

Eingangsvoraussetzungen für eine zertifizierte Weiterbildung systemische Beratung sind:

  1. A) Hochschulabschluss* und psychosoziale Praxiserfahrung

                 *Bachelor-,Master-und Staatsexamensabschlüsse aller

                       Universitäten, Fachhochschulen u. dualen Hochschulen

oder

B) ein qualifizierter Berufsabschluss im psychosozialen Bereich (mind. 3-jährige Berufsausbildung) im psychosozialen oder beraterischen Feld)

oder

ein qualifizierter Berufsabschluss (mind. 3-jährige Berufsausbildung) und mind. 3-jährige Berufstätigkeit im psychosozialen oder beraterischen Feld.

oder

Ein qualifizierter Berufsabschluss (mind. 2-jährige Berufsausbildung) und  mind. 3-jährige Berufstätigkeit im psychosozialen oder beraterischen Feld und Abschluss einer anderen Weiterbildung im Spannungsfeld von Person, Rolle und Institution, Umfang mind. 100 UE

     2. Möglichkeit zur Umsetzung Systemischer Beratung während der Weiterbildung.

Bei Interesse an dieser Weiterbildung senden wir Ihnen gern unseren Flyer und aktuelle Daten zu. Kontakt